Die Verwirrung ist oft groß, wenn von übersetzen, dolmetschen und insbesondere der Spezialform des Simultandolmetschens gesprochen wird.

Übersetzen ist das Übertragen von schriftlichen Texten in all ihrer Bandbreite, von Urkunden, Zeugnissen, Verträgen, Pressemitteilungen, Website-Texten bis hin zu Urteilen. Hierbei ist eine besondere Fachkenntnis in dem jeweiligen Bereich unabdingbar, damit der Text sinnvoll und mit dem korrekten Fachvokabular sowie unter Einbeziehung der Zielgruppe und des Zielmarktes übertragen werden kann.

„Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe Unterschied wie zwischen dem Blitz und einem Glühwürmchen.“
[Mark Twain]

Dolmetschen ist die mündliche Übertragung des gesprochenen Worts und kommt immer dann zum Einsatz, wenn sichergestellt werden soll, dass die Zuhörer einem Vortrag, einer Präsentation, einem wichtigen Geschäftstermin oder einer Gerichtsverhandlung in ihrer jeweiligen Muttersprache folgen können. Bei größeren Konferenzen wird aus diesem Grund üblicher Weise mit Simultandolmetschern zusammengearbeitet, die pro Sprachpaar grundsätzlich zu zweit in ihrer Kabine sitzen und wirklich live jedes Wort des Vortrags umgehend und daher ohne Zeitverlust in ihr Headset sprechen, was dann über die entsprechenden Audiokanäle an die Zuhörer übertragen wird, wo sich diese in ihrer Sprache zuschalten können. Zu zweit deswegen, weil Simultandolmetschen extreme Konzentration erfordert und daher etwa alle 20 Minuten abgewechselt wird. Auch garantiert eine Doppelbesetzung, dass wirklich nichts überhört und alles korrekt übertragen wird. Wie beim Übersetzen das Vier-Augen-Prinzip.

Verhandlungen und Gespräche, egal ob juristisch, wirtschaftlich oder auf politischer Ebene, werden in der Regel konsekutiv gedolmetscht, das heißt ein Gesprächspartner spricht zu Ende und der Dolmetscher überträgt dann in die andere Sprache. Der andere Gesprächspartner bringt dann seine Antwort, seinen Standpunkt oder seine Stellungnahme vor und der Dolmetscher überträgt dann wiederum in die Sprache des ersten Gesprächspartners. Hier besteht die Besonderheit darin, dass der Dolmetscher zwischen zwei Sprachen switcht, was neben extremer Sprachgewandtheit in beiden Sprachen auch absolute Flexibilität erfordert.

Dabei ist das schönste Kompliment an einen Dolmetscher, wenn die Gesprächspartner das Gefühl haben, sie würden direkt kommunizieren.

Wenn Sie also bereits im internationalen Geschäftsumfeld positioniert sind oder Ihr Business gerade international etablieren und gerne ein Fachübersetzungsbüro in Anspruch nehmen würden, sprachlichen Projekt-Support vor Ort oder erfahrene Dolmetscher für Ihre multilinguale Konferenz benötigen, stehen wir als kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner jederzeit gerne zur Verfügung!